IHK-Berufsbildung auf Bachelorniveau

Die Industrie- und Handelskammern Potsdam macht sich seit nunmehr 10 Jahren stark für die Branche der Tierdienstleister. Die Fachkräftesicherung, Bildungsqualität und der Tierschutz stehen bei all unseren Aktivitäten selbstverpflichtend im Vordergrund. Die Kammer hat mit qualitätsorientierten Zertifikatslehrgängen für Hundetrainer und der Höheren Berufsbildung auf Bachelorniveau bereits Maßstäbe gesetzt.


Sie suchen eine zielgerichtete Vorbereitungsmöglichkeit auf einen IHK-Abschluss? Hierfür bietet die IHK Potsdam praxisorientierte Lehrgänge für die Branche der Tierdienstleister. Im Rahmen von Präsenzunterrichtseinheiten bekommen unsere Lehrgangsteilnehmer Einblicke, wie IHK-Prüfungen nach der Rechtsverordnung aussehen, was der Anspruch für einen fachpraktischen Leistungsnachweis für das IHK Zertifikat ist. So können sich unsere Absolventen bereits in der Vorbereitungsphase mit allen Anforderungen vertraut machen. Sie lernen die Prüfungsstruktur, den Schwierigkeitsgrad und das Anforderungsprofil des IHK-Abschlusses kennen und können unter Echtbedingungen trainieren. Erfahrene Fachexperten der Branche unterrichten nach dem Prinzip „aus der Praxis für die Praxis“.

© IHK, Gäding
© IHK, Gäding

Der „Hundefachwirt IHK“ ist derzeit die einzige Möglichkeit für Hundetrainer in Deutschland einen Berufsabschluss zu erwerben. Das Qualifizierungsangebot „Hundefachwirt IHK“ berücksichtigt die Entwicklungen und Anforderungen der kleinen und mittelständischen Unternehmen. Es werden professionelle Hundetrainer benötigt, die als Branchenspezialisten für einen modernen Freizeitwirtschaftsbereich fungieren. Die Fachwirtweiterbildung stellt erstmals für eine volkswirtschaftlich innovative Branche eine Managementqualifizierung dar, die Fachwissen vertieft und vor allem Führungs- und Methodenkompetenz vermittelt.

Auch können Sie Spezialisierungen in der Weiterbildung erwarten. Vom Nutz- zum Haustier, hin zum Sozialpartner. Tiere nehmen in unserer Gesellschaft mittlerweile nicht nur einen immensen ökonomischen Stellenwert ein, sondern erfüllen vielerlei Aufgaben. Tiere im Einsatz sind Partner für Kinder, Schüler, Patienten, Senioren, Institutionen und öffentlichen Einrichtungen. Tiergestützte Intervention in therapeutischen, pädagogischen oder pflegenden Bereichen erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Mit dem 2017 an der IHK Potsdam realisierten ESF-Projekt im Land Brandenburg zur Qualifizierung von Fachkräften in der tiergestützten Intervention soll dem steigenden gesellschaftlichen Bedarf dieses innovativen und effektiven Verfahrens Rechnung getragen werden.

Kontakt: Industrie- und Handelskammer Potsdam
KompetenzCentrum Wirtschaft Mensch & Tier
Juliette Behrens
Tel. +49 (0) 331 2786 278
juliette.behrens@ihk-potsdam.de

– Anzeige –