Maria Hense

Jahrgang 1968, erhielt 1993 ihre Approbation zur Tierärztin. Ihr schon während des Studiums ausgeprägtes Interesse an der Verhaltenslehre vertiefte sie durch Beobachtungen von Wölfen, Pudelwölfen und Hunden sowie in zahlreichen Fortbildungen. Ihr Wissen setzt sie in der eigenen verhaltenstherapeutischen Praxis, als Trainerin und als Referentin bei Seminaren und Vorträgen in die Praxis um. Ihre Ziele dabei sind: psychisch gesunde, alltagstaugliche Hunde, zufriedene Besitzer, artgerechte Beschäftigung des Hundes. Insbesondere die Arbeit mit sogenannten „Problemhunden“ ist Maria Henses Spezialgebiet. Dabei setzt sie auf Problemlösungen, die Hund und Mensch nicht unter Druck setzen und ohne Zwangsmittel auskommen. Maria Hense ist anerkanntes Mitglied der Pet Dog Trainers of Europe (PDTE).

Weitere Infos: www.maria-hense.de

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar