– Anzeige –

Der alternative Hund

20. Juni 2012 | By | Reply More

umweltfreundlich: Geräuschlos und schadstoffarm

Plakette_Der_alternative_Hundvon Monika Bubenheim

… und trotzdem ging es den Hunden noch nie so schlecht wie heute. (Zitat Dr. Erik Zimen in seinem letzten Interview im Focus 23/2003). Was auf den ersten Blick angesichts von Milliardenumsätzen in der Hundebranche eigentlich ein Widerspruch ist, ist bei genauerem Hinsehen leider Realität.

Einerseits gibt es immer mehr Hunde der verschiedensten Rassen mit völlig unterschiedlichen Haltungsansprüchen. Daneben Scharen von Straßenhunden, die, aus fremden Ländern importiert, nicht immer mit der nötigen Sachkompetenz vermittelt werden, und, nicht zu vergessen, die vielen gestörten Tierheimhunde. Demgegenüber stehen die immer stringenter werdenden Haltungsbedingungen wie Leinenzwang, vorgegebene Auslaufzonen, Wesenstests, Maulkorbzwang, hohe Bußgeldern, bei Missachtung und mitunter astronomische Hundesteuern.

Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass sich viele Hundehalter(innen) mit ihren Hunden, die ja eigentlich Spaß und Freude bereiten sollten, völlig überfordert fühlen. Hundeschulen schießen daher wie Pilze aus der Erde. Der Hund, zumal wenn er bellt, wird immer mehr zum Störenfried.

Auch die Entsorgung der Hinterlassenschaften der Vierbeiner nimmt mittlerweile groteske Formen an.
Am Ende stehen immer mehr frustrierte Hundehalter(innen), die sich in ihrem Bemühen um artgerechte Hundehaltung ungerecht behandelt und geknebelt fühlen. Als Fazit all dieser Fakten wurde von mir die beigefügte Plakette „Der alternative Hund“ entworfen. Sie versteht sich als bissig witzige Antwort auf den gewünschten Traumhund, den perfekten Hund schlechthin, den man weder hört noch riecht. Die Illustration stammt von Carolin Nagler von carona-design in München. Die Plakette „Der alternative Hund“ versteht sich als ein optisches Zeichen der Solidarität und des Protests im Rahmen einer Kampagne „Pro Hund – für umweltfreundliche und artgerechte Haltungsbedingungen“.

Sie ist für 2,50 € + Porto erhältlich unter der E-Mail: mbubenheim@online.de.

Dieses “letzte Wort” stammt aus der Ausgabe 8 von SitzPlatzFuss.
Hier finden Sie die PDF des Artikels zum Download:  Der alternative Hund

 

Category: Besondere Themen

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.